Der Eisenstraße-Museumstag bietet den Gemeinden und dem Verein Eisenstraße Niederösterreich die Gelegenheit, den vielen, in Museen ehrenamtlich Tätigen für ihr Engagement und ihre kulturelle Arbeit zu danken. Gleichzeitig wird beim Museumstag auch Wert auf die Weitergabe neuer und fachlicher Impulse gelegt. 2019 wurde daher im Rahmen des Eisenstraße-Museumstags im Rothschild’schen Glassalon in Lackenhof-Langau der Startschuss für das LEADER-Förderprojekt „Regionale Identität und Kulturvermittlung Eisenstraße“ gegeben.

Bevor Moderator Gerald Prüller in unterhaltsamer Manier durchs Programm führte, konnten die Gäste das neueste Mitglied der Museumsrunde, das Privatmuseum „Altes Handwerk – neu gelebt“ von Karl Teufel in Lackenhof, besichtigen. Eisenstraße-Museumssprecherin Monika Reiter freute sich, Vizebürgermeister Andreas Fallmann von der Gemeinde Gaming, Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneten Andreas Hanger und den Vortragenden Ernst Tauchner als Ehrengäste begrüßen zu dürfen. Museumssprecherin Monika Reiter gab einen Rückblick über eine gute Museumssaison 2018, in der eindeutig Individualgäste im Vormarsch waren, sowie einen Ausblick auf die Sonderausstellungen 2019.

Theaterpädagoge Ernst Tauchner spannte in seinem Impulsvortrag zum Thema Storytelling den Bogen von verbaler zu nonverbaler Kommunikation. Es gelte, „zu erzählen, zu verführen und zu berühren“.

Die Erfolgsbilanz nach über zwei Jahrzehnten kultureller Arbeit begeisterte Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger. „Identität und Identifikation sind nach wie vor höchst aktuelle Themen. Junge Menschen brauchen mehr Verbundenheit zur Heimatregion. In den Eisenstraße-Museen wird das vermittelt. Durch ihre ehrenamtliche und engagierte Arbeit leisten unsere Museen einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft“, dankte er den Mitgliedern des Eisenstraße-Museumsverbunds.

In der besonderen Atmosphäre des Rothschild’schen Glassalon kam auch der Austausch unter den Museumsmitarbeitern nicht zu kurz. Ab Anfang Mai starten die Sonderausstellungen in den Eisenstraße-Museen, mehrere spezielle Schauen sind bereits geöffnet.