Die Eisenstraße-Wirte kombinieren als kulinarische Botschafter der Region Traditionell-Bodenständiges mit kreativer, regionaler Küche.

Die Eisenstraße-Wirte sind die Botschafter des Genusses, die im „Land der Schwarzen Grafen“ gekonnt Traditionell-Bodenständiges mit leichter, frecher Küche kombinieren.

Rund ums Jahr servieren die Eisenstraße-Wirte saisonale Köstlichkeiten aus der Region. Eine der Spezialitäten ist das „g’stachelte“ Bier: ein glühender Eisenstab wird in das volle Bierglas getaucht, das Malz karamellisiert und der typisch süßliche Geschmack entfaltet sich unter einer cremigen Schaumhaube.

„Wer bei einem Eisenstraße-Wirt einkehrt, ist gut aufgehoben und rundum versorgt mit Gastlichkeit.“

Aktueller Sprecher der Eisenstraße-Wirte ist Markus Stadler vom Landgasthaus Stadler aus Reinsberg

Kulinarien bei den Wirten

Eine Initiative der Arbeitsgruppe sind die jahreszeitlichen Kulinarien, die vier Mal im Jahr bei einem jeweils anderem Wirt stattfinden. Die Gäste werden an diesem Abend mit einem exklusiven Menü verwöhnt, nicht nur bei diesem Anlass greifen die Eisenstraße-Wirte auf saisonale Produkte zurück – sie arbeiten das ganze Jahr über mit regionalen Produzenten zusammen.

Fotos: Dominik Stixenberger und Weinfranz

Die Eisenstraße-Wirte im Überblick